Gestalten Sie mit uns die Energiewende und den Klimaschutz!

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) sucht am Standort Bonn
Auszubildende für das Ausbildungsjahr 2023 für eine Berufsausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten (w/m/d), Fachrichtung Bundesverwaltung – mit oder ohne gleichzeitigem Erwerb der Fachhochschulreife –

Als Verwaltungsfachangestellte/-r im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz werden Sie:

  • rechtliche Sachverhalte ermitteln und Verwaltungsentscheidungen erarbeiten,
  • Gesetzestexte verstehen und anwenden,
  • verschiedenste Aufgaben in der Büroorganisation erledigen,
  • Ihre Arbeitsprozesse effizient mit modernen Informations- und Kommunikationsmedien gestalten
  • Aufgaben in der Verwaltungsbetriebswirtschaft (Haushaltswesen, Rechnungswesen, Beschaffung) erledigen,
  • Schrift- und Telefonverkehr souverän meistern.

Parallel zur Ausbildung können Sie die allgemeine Fachhochschulreife erwerben. Dieser zusätzliche Abschluss eröffnet Ihnen weitere sehr gute berufliche Perspektiven.

Im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) sind Sie dicht dran an der großen Politik und Ihre Tätigkeiten sind abwechslungsreich und praxisnah gestaltet. Mit Ihrer Ausbildungsvergütung sind Sie von Beginn der Ausbildung an finanziell unabhängig.

Unsere Anforderungen sind:

  • mindestens mittlerer Bildungsabschluss,
  • mindestens befriedigende Leistungen in Deutsch, Englisch und Mathematik,
  • eine gute Allgemeinbildung,
  • eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise.

Darüber hinaus arbeiten Sie gerne sorgfältig und serviceorientiert in einem Team, übernehmen Verantwortung und sind zuverlässig.

Das BMWK ist seit 2002 aufgrund seiner familienfreundlichen Personalpolitik zertifiziert (audit berufundfamilie). Im Jahr 2019 hat das BMWK das Zertifikat als familienfreundlicher Arbeitgeber dauerhaft erhalten.

Eine Berufsausbildung in Teilzeit ist im Rahmen der Regelungen des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) grundsätzlich möglich.

Das BMWK fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist besonders an der Bewerbung von qualifizierten Frauen interessiert. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Das BMWK unterstützt die Eingliederung schwerbehinderter Menschen und begrüßt daher ausdrücklich deren Bewerbungen. Hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das BMWK möchte im Rahmen der Allianz für Aus- und Weiterbildung interessierten Bewerberinnen und Bewerbern eine erste Berufsausbildung ermöglichen. Andere Bewerber/-innen werden daher nachrangig berücksichtigt.

Sie sind interessiert und erfüllen die genannten Voraussetzungen?
Dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Ihren letzten beiden Schulzeugnissen bzw. Ihrem Abschlusszeugnis sowie sofern vorhanden: Praktikumsnachweise, Arbeitszeugnisse, Nachweis der Schwerbehinderung bis zum 27. November 2022 über https://www.interamt.de ID= 830100.

Wir bitten, ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren zu nutzen. Gleichzeitig danken wir für Ihr Verständnis, dass postalische oder per E-Mail eingereichte Bewerbungen nicht berücksichtigt und unverlangt eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgesandt werden können.

Bitte beachten Sie: Eine Bewerbung ist zur Sicherstellung des Datenschutzes nur nach vorheriger Registrierung auf www.interamt.de möglich!

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an den Ausbildungsleiter in Bonn, Herrn Christian Maas, Tel. 0228 99 6152593, E-Mail: berufsausbildung.bonn@bmwk.bund.de, wenden.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Nähere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten im BMWK können Sie der Datenschutzerklärung auf www.bmwk.de/Datenschutzerklärung entnehmen.