© BMWK

Vorstellung des Jahreswirtschaftsberichts 2024

Wirtschaftliche Entwicklung

Jahreswirtschaftsbericht 2024 – Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig stärken

Das Bundeskabinett hat heute den Jahreswirtschaftsbericht 2024 einschließlich der Projektion zum Wirtschaftswachstum 2024 beschlossen. Die Bundesregierung erwartet für das Jahr 2024 einen Zuwachs des preisbereinigten BIP um 0,2 Prozent.

© BMWK / Susanne Eriksson

Deutsch-dänische Zusammenarbeit

Europäische Wirtschaftspolitik

Deutsch-Dänische Zusammenarbeit in europäischer Industriepolitik: Bødskov besucht Habeck in Berlin

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck trifft heute in Berlin seinen dänischen Amtskollegen Morten Bødskov, Minister für Industrie und Unternehmen. Im Fokus des Treffens stehen mit der Stärkung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit, dem Bürokratieabbau und der klimafreundlichen Transformation der Wirtschaft industriepolitische Themen.

Die Kultur- und Kreativpilotinnen und -piloten stehen fest

Kultur- und Kreativwirtschaft

Die Kultur- und Kreativpilotinnen und -piloten stehen fest

Die 32 kreativsten Unternehmerinnen und Unternehmer wurden von Kulturstaatsministerin Claudia Roth und Bundesminister Robert Habeck ausgezeichnet!
Ausgewählt aus mehr als 500 Bewerbern und Bewerberinnen überzeugten die Titelträger_Innen durch besonders herausragende kreative und innovative Geschäftsideen.

Robert Habeck zu Besuch in Sachsen und Thüringen

Fachkräftesicherung

Minister Habeck in Sachsen, Thüringen und Bayern

Handwerksmesse in Leipzig, Unternehmensbesuche in Sachsen und Thüringen, Windenergie und Kernfusion in Bayern, Talk in Leipzig und Nürnberg – Bundesminister Habeck ist vor Ort, um mit Unternehmerinnen und Unternehmern, Auszubildenden und Beschäftigten ins Gespräch zu kommen. Wichtige Themen: Fachkräftesicherung und Energiepolitik.

Robert Habeck zu Gesprächen in Warschau

Internationale Beziehungen

Bundesminister Habeck zu Besuch in Warschau

Polen ist unser Nachbar, ein enger Verbündeter und einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands. Unsere Volkswirtschaften, aber auch die Menschen sind eng miteinander verbunden. Deswegen soll unsere Zusammenarbeit neu belebt werden: auf EU-Ebene, im Weimarer Dreieck mit Frankreich oder im deutsch-polnischen Wirtschaftsforum.

© BMWK

Kampagnenpräsentation Energiewechsel

Deutschland – Land des Energiewechsels

Ob Sonne, Wind, Biomasse oder Erdwärme: Erneuerbare Energien sind der Schlüssel für den Klimaschutz und ein zentraler Standortfaktor für unser Land. Mit ihrem Ausbau stärken wir nicht nur unsere Versorgungssicherheit, sondern sparen zukünftig Kosten. Jetzt mitmachen – und gemeinsam umsteigen! Hier geht’s zur Energiewechsel-Kampagne

Foto Ausgabe Schlaglichter 02/2024

Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

Im Fokus der Februar-Ausgabe steht die jüngste Reform der Außenwirtschaftsförderung. Darüber hinaus berichten wir über die Rolle von Wasserstoff bei der Transformation industrieller Prozesse und über die Roadmap Systemstabilität – unseren Fahrplan für eine sichere Stromversorgung mit 100 % Erneuerbaren Energien. Weiterhin enthält diese Ausgabe Informationen zur neuen Heizungsförderung und die Unterstützung strategisch bedeutender Auslandsprojekte.

Ausbau Erneuerbare Energie

Mehr Strom vor allem aus Wind und Sonne bedeutet für Deutschland mehr Klimaschutz, mehr Energieunabhängigkeit vom Ausland und die Sicherung der Stromversorgung für Unternehmen und private Haushalte. Welche Initiativen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz dafür ergriffen hat, erfahren Sie hier.

Öffnet Einzelsicht

Bürokratieabbau & Solarpaket: Wichtige Erleichterungen

Ein gewachsenes Dickicht an Vorschriften verursacht häufig viel Aufwand für Unternehmen und Haushalte. Das BMWK hat begonnen, diesen Dschungel zu lichten und dabei einen ersten Schwerpunkt auf die Solarenergie gelegt. Im Solarpaket sind sie zusammengefasst, weitere Bereiche folgen.

Öffnet Einzelsicht

Solidarität mit der Ukraine

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz unterstützt gemeinsam mit vielen anderen Menschen, Unternehmen und staatlichen Institutionen in der Ukraine. Weitere Informationen, auch zu konkreten Möglichkeiten, wie Sie und Ihr Unternehmen helfen können, finden Sie hier.

Öffnet Einzelsicht
#InsideBMWK