WohnZukunft

© WohnZukunft

Ziel dieses Reallabors war es, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie mit geringem technischem und finanziellem Aufwand bis zu 30 Prozent des Energieverbrauchs in Mietwohnungen eingespart werden kann. Erprobt wurden dazu Lösungen smarter Messtechniken und Kommunikationseinheiten. Diese „Smart-Meter-Gateways“ werden ab 2026 im Zusammenhang mit der neuen Heizkostenverordnung zur Pflicht in Mietwohnungen. Das Reallabor versteht sich dazu als Best-Practice-Modell, das die Wirksamkeit dieser Technologie im Zeitraum 2016 bis 2020 schon belegen konnte, noch bevor der Gesetzgeber diese als Standard festgelegt hat.